«

»

Srp
14

Die Wüstenrot Bausparkasse AG, ein Unternehmen der Wüstenrot & Württembergischegruppe (W&W) in Stuttgart, wird die Aachener Bausparkasse AG (ABAG) übernehmen. Die Übernahme wird Deutschlands traditionsreichstes Eigenheimkredit und die Sparkasse auf dem Weg zu mehr Wachstum weiter stärken. Der Kaufvertrag ist bereits unterzeichnet, muss aber noch von den Kartell- und Aufsichtsbehörden genehmigt werden. Die Parteien haben vereinbart, den Kaufpreis vertraulich zu behandeln. Vor allem für die Kunden wird eine Reihe positiver Effekte erwartet. Wuestenrot & Württemberger verlängert Vertrag mit CEO Jürgen Junker bis 2026 Heute tragen Partner wie Commerzbank, OLB und UniCredit aus dem Bankensektor sowie Versicherungen wie Allianz und Ergo maßgeblich zum jährlichen Neugeschäft von Wüstenrot bei. Bernd Hertweck: „Mit Hilfe des eigenen mobilen Vertriebs sowie zahlreicher Partner hat Wüstenrot gute Leistungen erbracht. Unser breit angelegter Vertriebsansatz wird weiterhin attraktive Geschäftsmöglichkeiten im Bereich Eigenheimkredite und -ersparnisse sowie im Bereich der Baufinanzierung bieten. Unsere Übernahme der Aachener Bausparkasse stellt die konsequente Fortsetzung unseres Wachstumspfades dar.“ Die W&W Gruppe erwirtschaftet einen nachhaltigen Mindestgewinn von 220 Mio. € pro Jahr und arbeitet auf einem wettbewerbsfähigen Produktivitäts- und Kostenniveau. Wo immer möglich und geeignet, optimieren wir weiterhin Gruppenstrukturen. Wenn wir Ihre Zahlungen für Bausparverträge, Darlehen oder Sparkonten künftig künftig von einem anderen Konto des gleichen Kontoinhabers abbuchen sollen. Die W&W Gruppe hat mehr als 6 Millionen Kunden und bietet ein attraktives Vertriebsangebot aus selbstständigen Vertriebsmitarbeitern, Partnerschaften, Direktvertrieb sowie Maklern und Immobilienmaklern.

Wir haben ein breites Portfolio. Zuvor war die Aachener Bausparkasse AG, deren heutige Form 2012 durch den Zusammenschluss der Aachener Bausparkasse Aktiengesellschaft mit der HUK-Coburg Bausparkasse AG entstand, im Besitz von neun unabhängigen Versicherungsgesellschaften gewesen. Dazu gehören ARAG, Barmenia, Continentale, Gothaer, HUK-COBURG, LVM, Mecklenburgische, Universa und die WWK Versicherungsgruppe. Die Aachener Bausparkasse beschäftigt rund 300 Mitarbeiter.